DIE HANNOVERANER

Unabhängige Wählergemeinschaft

DIE HANNOVERANER header image 1

Herzlich Willkommen bei den HANNOVERANERN!

Auf dieser Seite erfahren Sie alles über uns, unsere Arbeit und unsere politischen Ziele.
Wenn Sie Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik haben, dann nutzen Sie unser Gästebuch oder kontaktieren Sie uns direkt unter info@die-hannoveraner.org.

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Flyer:

Der ESM, der verhängnisvolle letzte Versuch, den EURO mit undemokratischen Mitteln zu retten.

Link zu unserem Umweltzone Infoblatt


Wird die Lüge zur Weltordnung gemacht?

 

→ Keine KommentareTags: Allgemein

30.10.2014 | Endlich! Die CDU schließt sich der Forderung der HANNOVERANER an: Räumt den Weißekreuzplatz!

Seit Monaten fordert die Wählergemeinschaft DIE HANNOVERANER das Ende der Besetzung des Weißekreuzplatzes durch afrikanische Asylbewerber.
Nun endlich ist auch die CDU zur Einsicht gekommen, dass die Besetzung eines öffentlichen Platzes kein Dauerzustand sein kann.

Über Monate hinweg unternahm weder die hannoversche Verwaltung noch die Polizei irgendetwas, um die illegale Besetzung des Platzes zu beenden und Recht und Ordnung wiederherzustellen.
[Mehr lesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

29.10.2014 | Oliver Jeges in der “Welt” über angebliche “Islamophobie”

Wir HANNOVERANER hatten von Oliver Jeges vor wenigen Wochen bereits das Zitat “Die gängige Meinung in Europa besagt heute, Terror im Namen des Islams hänge nicht mit dem Islam zusammen. Das ist so absurd wie die Behauptung, dass Religionskriege nichts mit Religionen zu tun haben“ gepostet.

Der gleiche Oliver Jeges hat nun in der “Welt” einen Kommentar veröffentlicht, dem DIE HANNOVERANER Wort für Wort zustimmen:

http://m.welt.de/debatte/kommentare/article133712722/Islamophobie-Wir-nennen-es-Aufklaerung.html

Allein die Überschrift (Islamophobie? Wir nennen es Aufklärung!) lässt schon erahnen, dass Herr Jeges einige deutliche Worte zum Thema gefunden hat, die bei der von Gutmenschen dominierten Politik und Medienlandschaft alles andere als gut ankommen dürften.

Bestes Beispiel dafür ist der letzte Absatz in Jeges’ Kommentar:
Zu sagen: Der gute Islam bedeutet Frieden, einen schlechten Islam gibt es hingegen nicht, entlarvt die Islamvertreter und Islamversteher als Blender und Täuscher. Solange die islamische Welt unentschlossen, uneindeutig und abwartend gegenüber radikalen Tendenzen vorgeht, solange sie nicht zugeben will, dass der Islam auch eine kriegerisch-politische Seite hat, so lange ist es ein gesamtislamisches Problem. So lange darf man auch Islam und Islamismus vermischen. Oder um es mit den Worten Aiman Mazyeks zu sagen: Mit “Islamophobie” hat das alles nichts zu tun. Wir nennen es Aufklärung!

Es sind auch solche guten Kommentare und Artikel wie der in der “Welt”, die hoffentlich allmählich dazu beitragen, dass ein Umdenken in der gesamten Gesellschaft stattfindet. Dass berechtigte Kritik am Islam irgendwann nicht mehr reflexartig als “Rechtspopulismus” o.ä. abgetan sondern als notwendig angesehen wird.

→ Keine KommentareTags: Allgemein

23.10.2014 | Ein Jahr OB Stefan Schostok – Eine kurze Bilanz aus Sicht der HANNOVERANER

Zur Person des “neuen” OB ist festzustellen:
Stefan Schostok ist ein durchaus angenehmer, freundlicher Mensch, der sich um Fairness gegenüber jedermann bemüht.

Von seinem gesamten Verhalten her ist er ein Sympathieträger für die Stadt. Er ist sozusagen der gute Mensch aus Hannover.

Seine Initiative zur Sanierung zahlreicher maroder Straßen ist (mit Abstrichen) lobenswert. Auch sein Versuch, die Bürgerschaft am Stadtentwicklungsprojekt „Mein Hannover 2030“ im Bürgerdialog intensiv teilnehmen zu lassen, ist in Ordnung, obwohl die Begeisterung der Bürger für dieses Projekt sich wahrscheinlich in Grenzen halten wird.
[Mehr lesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

17.10.2014 | Flüchtlingsunterbringung in Zelten – Der Standpunkt der HANNOVERANER zum Thema ist nicht neu

Die Neue Presse berichtet in ihrer Ausgabe vom 17.10. über die Ratsdebatte zum Thema Flüchtlingsunterbringung. (Anlass war eine Anfrage der CDU).

Im NP Artikel wird dabei auch auf die Frage von HANNOVERANER-Ratsherr Jens Böning an Stadtbaurat Bodemann zur Unterbringung von Flüchtlingen in Zelten – verbunden mit einer Absenkung des zur Zeit noch hohen Unterbringungsstandards – eingegangen.
[Mehr lesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

14.10.2014 | Sehr lesenswert: Die neueste Kolumne von G. Wruck zum Thema Flüchtlingspolitik: “Politik ohne Verantwortung für die Zukunft”

Die besonders lesenswerten Kolumnen von Gerhard Wruck (stellv. Fraktionsvorsitzender der HANNOVERANER Ratsfraktion) und jene, die zumindest auch indirekt die Stadt und Region Hannover betreffen, veröffentlichen wir zusätzlich auch auf unserer Internetseite unter “Aktuelles”. So auch diese mit dem Titel

Politik ohne Verantwortung für die Zukunft
[Mehr lesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

07.10.2014 | DIE HANNOVERANER weisen den Vorstoß der Grünen zur Reduzierung der Straßensanierung zurück  

(Pressemitteilung der HANNOVERANER vom 07.10.2014)

Die Haushaltslage der Stadt Hannover hat sich in rasanter Weise verschlechtert. Einbrüche bei der Gewerbesteuer sowie eine verfehlte, weil völlig überzogene Sozial- und Flüchtlingspolitik hat die Stadt ganz schnell wieder in das Tal der Verschuldung getrieben.  [Mehr lesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

06.10.2014 | Wie bereits angekündigt: Antrag der HANNOVERANER zum Thema “Beendigung der Besetzung des Weißekreuzplatzes”

DIE HANNOVERANER hatten vor einigen Tagen bereits angekündigt, einen Antrag zur Beendigung der Besetzung des Weißekreuzplatzes zu stellen und damit dem Votum der Anwohner zu entsprechen.

In der nächsten Ratssitzung wird die HANNOVERANER-Fraktion daher den folgenden Antrag einbringen: [Mehr lesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

02.10.2014 | Liebe Anwohnerinnen und Anwohner des Weißekreuzplatzes…

Nun hat also eine Umfrage ergeben, dass die große Mehrheit der Anwohner eine Beendigung der Besetzung des Weißekreuzplatzes wünscht.

Die unabhängige Wählergemeinschaft DIE HANNOVERANER war und ist die einzige in Rat und Regionsversammlung vertretene politische Kraft, die schon von Anfang an die Räumung des Platzes forderte. [Mehr lesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

30.09.2014 | Was zum Thema Islam(ismus) einmal deutlich gesagt werden muss

DIE HANNOVERANER waren es, die bereits 2012 als einzige Gruppierung in Hannover davor gewarnt haben, dass Salafisten in Hannover, wie auch in anderen Städten, mit ihrer perfiden “Lies”-Aktion Leute für ihre menschenverachtenden islamistischen Ziele ködern.

Sie waren die Einzigen in der niedersächsischen Landeshauptstadt, die immer wieder vor den Gefahren des Islamismus gewarnt haben. Die zu verschiedenen Gelegenheiten mit Wort- und Schriftbeiträgen, Anfragen und auch Anträgen immer wieder deutlich gemacht haben, dass es ein Fehler ist, wenn sich die Stadt nur um den sogenannten “Kampf gegen Rechts” kümmert und dabei die stetig wachsende Gefahr, die von radikalen Muslimen ausgeht, ignoriert und kleinredet. [Mehr lesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

26.09.2014 | Gibt es auch in hannoverschen Flüchtlingsheimen Angriffe auf Andersdenkende? DIE HANNOVERANER stellen eine Anfrage zum Thema

Einige wenige deutsche Medien berichteten in letzter Zeit von einer Tatsache, die (trotz der Medienberichte) noch weitgehend unbeachtet blieb:
Angriffe von radikalen muslimischen Asylbewerbern (angeblich teils sogar Anhänger des IS) auf andersgläubige Asylbewerber. [Mehr lesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein